… ein Coaching fürs Schreiben?

Jedes Projekt hat seine eigene Dynamik. Und alle Schreibenden haben ihre speziellen Fragen.

Was steht bei Ihnen an?

  • Möchten Sie ein Sachbuch schreiben?
  • … ein Fachbuch?
  • Suchen Sie einen roten Faden für Ihre Texte?
  • Schreiben Sie häufiger Hintergrundinformationen?
  • Suchen Sie Erleichterung im Berufsalltag durch eigene Checklisten?

Ein individuelles Schreibcoaching ist das Richtige für Sie, wenn Sie besonders planvoll vorgehen wollen.

zum individuellen Schreibcoaching gehören:

Nun, das hängt von Berufsfeld, Aufgaben und Vorkenntnissen ab.

Sehen Sie doch mal, was es für Möglichkeiten gibt, zum Beispiel:

  • eine Bestandsaufnahme Ihrer Wünsche und Ziele
  • ein Schreibtypentest
  • Arbeiten mit dem Schreibprozess
  • ein flexibler ‚Fahrplan’ mit Meilensteinen und Teilaufgaben
  • ein Coloured Graph für den ich Ihr Projekt mit kurzen Sätzen ‚zurückgeschreibe‘. Die Struktur wird sichtbar, durch Farben unterstützt.
  • Inhaltliches Lektorat Sach- und Fachbuch: Das Zusammenspiel von ‚Adressaten, Thema, roter Faden‘ nehme ich unter die Lupe, erkenne die Knoten und mache konkrete Änderungsvorschläge.
  • Selbst gesteckte Ziele dienen der Orientierung. Ihren ‚Fahrplan‘ gleichen wir bei Bedarf an.
  • eigene Checklisten und Formatvorlagen, erleichtern den Berufsalltag

„Warum sollte ich einen solchen Aufwand treiben?“, fragen Sie sich?

Hier sind meine Antworten.

Das Schöne nach dem Schreibcoaching:

  • Schreiben wird eine leicht zu bewältigende Angelegenheit
  • Sie selbst haben die verschiedenen Arbeitsschritte im Kopf – und  selbst in der Hand
  • Ihnen stehen erprobte Schreibwerkzeuge zur Verfügung
  • Sie können zielstrebig vorgehen
  • Checklisten helfen bei der Überarbeitung von Texten
  • Ihre Standpunkte und Argumente sind klar erkennbar
  • Sie können stolz auf Ihre Texte sein
  • Veröffentlichen wird eine Freude
  • Es gibt weniger Missverständnisse
  • Es gibt bessere Resonanz
  • Sie kommen leichter und konkreter ins Gespräch

Das wäre doch von Vorteil für Sie, oder?

Sie möchten noch mehr wissen? Das verstehe ich. Daher nenne ich Ihnen noch ein paar …

Eckdaten

  1. Wieviele? – Für ein individuelles Schreibcoaching treffen wir uns zu zweit – es sei denn, Sie schreiben mit anderen im Team.
  2. Wo? – Wir können uns im ⌈schreibzentrum.berlin⌉ treffen. Ich besuche Sie auch an Ihrem Arbeitsplatz – oder wir finden eine andere, individuelle Lösung.
  3. Das erste Gespräch? – … ist wichtig, um sich kennenzulernen. Ich frage nach dem Stand der Dinge, Problemen und Wünschen. Sie stellen Ihre Fragen. Dafür setze ich eine halbe Stunde an. Die ist kostenfrei.
  4. Wie? – Wir können uns persönlich treffen, telefonieren, skypen oder Fragen per Mail klären. Das hat alles schon gut funktioniert.
  5. Was kostet ein Coaching? – Wir können stundenweise abrechnen oder ein Paket schnüren. Nach dem ersten Gespräch schreibe ich Ihnen ein unverbindliches Angebot. Bei Interesse schicke ich Ihnen gerne meine Preisliste.
  6. Wie lange dauert ein Schreibcoaching? – Für die Dauer gebe ich eine Einschätzung und Empfehlung. Sie entscheiden, wie oft Sie Unterstützung brauchen – und wie lange.

Sie meinen „hier bin ich richtig“? Das freut mich!

Dann schicken Sie mir bitte eine Mail. Ich melde mich umgehend bei Ihnen.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anliegen

Ihre Nachricht