Schreibtipps aus dem Schreibzentrum

Share on linkedin

Jeden Montag neue Schreibtipps

Schreibtipps für beruflich und wissenschaftlich Schreibende! – Die gibt es ab Januar 2020 regelmäßig auf der Webseite des Schreibzentrums in Berlin. Und ich setze weiter unten Links zur Schreibzentrums-Seite. Damit haben Sie einen leichten Zugriff auf die Tipps.

Seit dem Beginn der Corona-Epidemie hat sich für viele das Berufsleben drastisch geändert. Die Schreib-Tipps veröffentlichen wir regelmäßig weiter:

Jeden Montag erscheint auf der Webseite des Schreibzentrums ein Tipp, geschrieben von den Schreibexpert.innen des Zentrums. Dabei beantworten wir Fragen aus der Praxis.

Mit von der Partie sind: Dr. Daniela Liebscher, die Gründerin des Schreibzentrums, Dr. Sven Arnold und Dr. Gudrun Thielking-Wagner – alles erfahrene Schreib-Berater.innen.

Hier geht es zum ersten Beitrag. Viel Spaß beim Lesen!

Schreibtipps aus dem schreibzentrum.berlin

Wozu braucht man Protokolle?

Der erste Schreibtipp meiner Kollegin Dr. Gudrun Thielking-Wagner: Sie weiß, wie demotivierend es ist, wenn niemand das Protokoll liest. Und sie weiß, wozu sie wirklich gut sind.

Beantwortungs-Zeit für E-Mails

Mein Kollege Dr. Sven Arnold erläutertet in seinem ersten Beitrag: So lange können Sie sich Zeit mit der Antwort lassen - bevor es zu Missverständnissen oder Ärger kommt.

Was hat es mit 'Storytelling' auf sich?

Hier mein erster Schreibtipp fürs Schreibzentrum. Ich veröffentliche ihn auch hier auf dieser Webseite.
Storytelling wird in der Unternehmenskommunikation oft eingesetzt. Nur: Was genau ist Storytelling?

Wie komme ich zum regelmäßigen Schreiben?

Die Gründerin des Schreibzentrums, Dr. Daniela Liebscher, berät meistens wissenschaftlich Schreibende. Hier gibt sie Tipps, damit das Schreiben im Alltag nicht unter die Räder kommt.

Menü schließen