wie Schreibtechniken helfen – Clustering

Share on linkedin

Wenn wir Texte lesen, möchten wir, dass sie interessant und verständlich sind – gerade berufsbezogene Texte.

Finden Sie das auch?

Leider entwickeln sich Gedanken selten in geordneter Reihenfolge. Oft hüpfen sie im Kopf herum wie Vögel in einer Voliere. Das macht das Schreiben schwierig.

Manche Schreibtechniken helfen, die Entwicklung unserer Gedanken abzubilden

Eine Schreibtechnik, die auf nützliche Weise sichtbar macht, wie wir denken, heisst Clustering. Sie ist vielfältig einsetzbar. Bekannt gemacht hat sie Gabriele L. Rico mit ihrem Buch „Garantiert schreiben lernen“. Darin stellt sie detailliert ihre Schreibtechnik vor.

Hier gebe ich Ihnen eine verkürzte Anleitung zum Clustern.

Schreibtechnik Clustering – Phasen: Ideen finden, gliedern, überarbeiten

  1. Legen Sie ein leeres Blatt quer vor sich hin.
  2. Notieren Sie in die Mitte des Blattes einen Kernbegriff, das Thema, um das es Ihnen geht.
  3. Schreiben Sie Begriffe, die Ihnen zum Kernbegriff einfallen – Eigenschaftswörter, Hauptwörter, Halbsätze – in rascher Folge auf.
  4. Notieren Sie einfach alles, was Ihnen in den Sinn kommt, ohne auszusortieren. Erst später wird geprüft und geguckt, was Sie für Ihren Text gebrauchen können.
  5. Umkreisen Sie dabei jedes Wort und verbinden Sie es zuerst mit dem Kernbegriff, dann immer wieder mit dem nächsten Begriff, der Ihnen einfällt.
  6. Dabei entstehen ‚Ideen-Äste‘, die sich immer weiter verzweigen können – wie Sie auf dem Foto sehen.
  7. Wenn eine Idee ausgereizt ist und Ihnen etwas Neues einfällt, beginnen Sie einen neuen Ast.
  8. Nach einer Weile werden Sie bemerken, dass keine neuen Ideen mehr kommen. Wenn sich dann noch das Gefühl einstellt, dass alles Wesentliche gesagt ist, haben Sie die erste Runde des Clusterns abgeschlossen.
  9. In der zweiten Runde betrachten Sie Ihr Cluster: Was zeichnet sich ab? Fällt Ihnen eine zentrale Aussage zu Ihrem Thema ein? Schreiben Sie diese auf. Das ist dann der Kernsatz.

Jetzt können Sie beginnen, mit den Ergebnissen zu arbeiten.

Eine Schreibtechnik für alle Fälle

Je nachdem, in welcher Phase des Schreibprozesses Sie sich befinden, können Sie Ihr Cluster auf verschiedene Weisen auswerten:

  • In der Anfangsphase generieren Sie so originelle Ideen und …
  • es zeichnet sich beim Clustern eine Gliederung ab mit Kapiteln und Unterkapiteln.
  • Am Ende erleichtert der Kernsatz es, die zentrale Aussage zu finden und eine Einleitung oder Zusammenfassung zu schreiben.

Wie Sie sehen, ist das Cluster beinahe ein Universalwerkzeug. Gutes Gelingen!

Menü schließen